Rufen Sie uns an:

Leichtbaulifte: flexible Aufzüge ohne Schacht

Der innovative Homelift

Ein Leichtbaulift, auch Homelift genannt, ist eine attraktive Alternative zu klassischen Treppenliften. Sie funktionieren ähnlich wie gängige Personenaufzüge und befördern Sie stehend in die nächste Etage. Im Gegensatz zu einem Treppenlift ist der Leichtbaulift vollkommen unabhängig vom Treppenverlauf und ist durch eine einfache Aussparung in der Decke sowohl unauffällig als auch platzsparend eingebaut. Leichtbaulifte verfügen über eine selbsttragende Konstruktion. Somit ist für den Einbau weder ein Schacht noch eine tragende Wand nötig, sodass der Lift flexibel im Wohnraum montiert werden kann. Die einzige Voraussetzung zur Inbetriebnahme ist eine Steckdose, die Ihren Lift mit Strom versorgt.

Auf diese Weise spart ein Homelift Platz und Kosten und eignet sich daher besonders gut für Privathaushalte. Zusammen mit unserem Partner Lifton bieten wir Ihnen individuelle Komplettlösung nach höchsten Sicherheitsstandards an. Dabei stehen Ihnen Leichtbaulifte in verschiedenen Größen, für eine oder mehrere Personen oder für Rollstuhlfahrer, zur Verfügung.

Lernen Sie unsere Homelifte kennen und genießen Sie die neue Mobilität in Ihrem Zuhause.

LIFTON HOMELIFTE:

Vorteile und Daten im Überblick

Mit Leichtbauliften unserer Partnermarke Lifton erhalten Sie moderne Anlagen, die ein ansprechendes Design und innovative Technik gekonnt miteinander verbinden. Die Homelifte ermöglichen Ihnen einen sicheren, bequemen Transport über eine oder mehrere Etagen und fügen sich problemlos und dezent in die Architektur Ihres Hauses ein.

Barrierefreier Transport wie im Personenaufzug
Platzsparend durch eine kleine Aufstellfläche
Unabhängig von Treppen, Schacht oder tragenden Wänden
Einfacher Einbau und Betrieb
Modernes Design
24 Monate Garantie
Höchste Sicherheitsstandards gemäß EU-Normen

Unsere Leichtbaulifte im Detail

Damit Sie langfristig in Ihrem Zuhause und Ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben können, erhalten Sie bei sani-trans die Homelifte unserer Partnerfirma Lifton in zwei verschiedenen Ausführungen. Beide Liftmodelle kommen ohne Aufzugschacht aus und gleiten mühelos von Etage zu Etage. Die Lifte lassen sich dank ihrer platzsparenden Bauweise nach Belieben im Wohnraum platzieren – so haben Sie die Möglichkeit, Ihren persönlichen Senkrechtlift genau dort zu platzieren, wo Sie ihn am häufigsten brauchen. Das minimalistische Design lässt sich auf Wunsch individuell nach Ihren Vorstellungen anpassen.

Der Einbau ist vergleichsweise unkompliziert und erfolgt innerhalb von nur zwei Tagen. Dank der einfachen Installation sind nur kleinere Umbaumaßnahmen in Ihren Räumlichkeiten erforderlich, sodass auch die Gesamtkosten geringer ausfallen. Wenn Sie möchten übernehmen wir für Sie auch gerne die notwendigen Prüfungen von Statik und Platzbedarf.

Der Unterschied der beiden Leichtbaulifte liegt in ihrer Geräumigkeit und Tragfähigkeit. Je nachdem, was oder wie viele Personen transportiert werden sollen, stehen Ihnen der Lifton DUO oder der Lifton TRIO zur Auswahl.

Lifton DUO

Der Leichtbaulift DUO ist die kleinere Variante der beiden Modelle und bietet Platz für zwei aufrecht stehende Personen, oder eine Person mit Gegenständen wie Wäschekorb, Koffer oder Staubsauger.

Technische Daten Lifton DUO

Liftart

Stehlift nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Förderhöhe

bis zu 4,50 m

Strom

230-V-Steckdose – Haushaltsstrom

Tragkraft

max. 170 kg/2 Personen

Antrieb

Seilzugsystem im Kabinendach

Geschwindigkeit

bis zu 15 cm/Sek.

Beleuchtung

Modernes Ambiente durch hochwertige LED-Stripes, Lichtvorhang über die gesamte Höhe

Kabinentür(en)

Eine 1,10 m halbhohe Schwingtür

Voraussetzungen

0,8m² Stellfläche und eine Steckdose mit Haushaltsstromg

Lifton TRIO

Der Leichtbaulift TRIO verfügt über eine geräumigere Kabinengröße als das Modell DUO. Die Kabine des TRIP bietet Platz für bis zu drei Personen oder einen Rollstuhlfahrer. Auch schwere Gegenstände können so ohne Anstrengung von einer Etage in die andere transportiert werden. 

Technische Daten Lifton TRIO

Liftart

Stehlift nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

Förderhöhe

bis zu 6,00 m

Strom

230-V-Steckdose – Haushaltsstrom

Tragkraft

max. 250 kg/2-3 Personen

Antrieb

Seilzugsystem im Kabinendach

Geschwindigkeit

bis zu 10 cm/Sek.

Beleuchtung

Modernes Ambiente durch hochwertige LED-Stripes, Lichtvorhang über die gesamte Höhe

Kabinentür(en)

Ein oder zwei 1,10 m halbhohe Schwingtür(en)

Voraussetzungen

1,3m² Stellfläche und eine Steckdose mit Haushaltsstrom

Was Sie vor dem Kauf eines Leichtbaulifts wissen sollten

Homelifte bieten Barrierefreiheit in Verbindung mit einem modernen und anspruchsvollen Design. Sie überzeugen nicht nur durch einen schnellen, unkomplizierten Einbau, sondern auch mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bei sani-trans finden Sie verschiedene Liftlösungen unserer Partnerfirma Lifton, die für mehr Mobilität und Selbstständigkeit in Ihrem Zuhause sorgen. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrer Entscheidung, welche Art von Aufzug der Richtige für Sie und Ihre Anforderungen ist.

Die wichtigsten Aspekte rund um das Thema Homelifte bzw. Leichtbaulifte haben wir hier für Sie zusammengefasst. Gerne klären wir in einem persönlichen Beratungsgespräch weitere Fragen und Details.

01. Welche Vorteile hat ein Leichtbaulift ohne Schacht?

Leichtbaulifte befördern bis zu drei Personen oder sogar Rollstuhlfahrer schnell und leise in die nächste Etage. Sie sind eine flexible Alternative zu Treppenliften, da sie unabhängig von der Treppensituation montiert werden können. Sie nehmen nur wenig Platz ein und sind unkomplizierter im Einbau, denn Homelifts benötigen aufgrund der selbsttragenden Konstruktion keinen separaten Schacht und Maschinenraum, sondern lediglich eine Steckdose mit Haushaltsstrom.

02. In welchen Größen sind Leichtbaulifte erhältlich?

Bei unserem sani-trans Partner Lifton sind Homelifte in zwei Größen erhältlich. Der Lifton DUO ist das kleinere Modell. Um ihn aufstellen zu können, brauchen Sie lediglich eine Fläche in der Größe 1.040 mm x 760 mm (Breite x Tiefe). Für den größeren Leichtbaulift TRIO wird eine Stellfläche von 1.040 mm x 1.209 mm (Breite x Tiefe) benötigt.

Skizze der Abmessung eines kleineren Leichtbaulifts
Skizze der Abmessung eines breiteren Leichtbaulifts

03. Wie funktioniert ein Homelift?

Der Antrieb der Leichtbaulifte ist platzsparend und unsichtbar im Kopfteil der Kabine verbaut. Angetrieben werden die Lifte durch ein Seilzugsystem. Damit können Sie Förderhöhen von bis zu 4,5 Metern überwinden. Für den Antrieb dieser Art von Aufzug wird kein Starkstrom benötigt. Die Leichtbaulifte kommen mit Haushaltsstrom aus, sodass eine vorhandene Steckdose bereits ausreicht.

04. Für wen ist ein Leichtbaulift geeignet?

Leichtbaulifte eignen sich für alle Personen mit Mobilitätseinschränkungen, denen das Treppensteigen schwerfällt oder die auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen sind. Er leistet Ihnen eine wertvolle Hilfe bei der Überwindung einer oder mehrerer Etagen. Außerdem bietet sich der Leichtbaulift insbesondere für Wohngebäude an, die über eine schwierige Treppensituation verfügen oder nicht genügend Platz für einen Plattform- oder Hublift bieten.

05. Was sind die Voraussetzungen für die Montage eines Leichtbaulifts?

Leichtbaulifte sind von der Treppensituation im Haus unabhängig. Sie können an einer beliebigen Stelle positioniert werden. Wichtig ist lediglich eine ausreichend große Stellfläche sowie eine Steckdose in der Nähe. Weitere bauliche Voraussetzungen werden nicht benötigt. Die Lifte funktionieren ohne Starkstrom und können an jede gewöhnliche Haushaltssteckdose angeschlossen werden.

06. Wie erfolgt die Montage der Homelifte ohne Schacht?

Unsere kompetenten Servicetechniker führen die Montage Ihres Leichtbaulifts innerhalb von zwei Tagen durch. Zunächst muss dafür eine Aussparung in die Decke geschnitten werden, durch die der Leichtbaulift in die nächste Etage fährt. Dann stellen die Servicetechniker auf der benötigten Stellfläche die Schienen von der unteren Haltestelle bis zur oberen auf und richten sie exakt aus. Anschließend erfolgt die Verbindung von Antriebseinheit und Kabine, die an den Schienen befestigt werden. Nachdem die Technik eingestellt ist, führen wir einen ersten Testlauf durch. Läuft alles flüssig, machen wir Sie mit der Bedienung Ihres neuen Lifts vertraut und Sie können Ihre erste Fahrt genießen.

07. Müssen die Leichtbaulifte gewartet werden?

Wie bei allen Aufzügen lohnt sich eine Wartung in regelmäßigen Abständen. Als Kunde von sani-trans haben Sie die Möglichkeit, nach der Montage Ihres Lifts einen Wartungsvertrag abzuschließen. Der Vertrag gewährleistet die regelmäßige Wartung der Anlagen und damit ihre volle Funktionsfähigkeit. Mit einem Wartungsvertrag beugen Sie möglichen Defekten vor und unterstützen die jahrelange Funktionsdauer Ihres Aufzugs.

08. Muss ich meinen Homelift vom TÜV abnehmen lassen?

Im Gegensatz zu klassischen Personenaufzügen ist eine TÜV-Genehmigung oder -Abnahme im privaten Bereich nicht vorgeschrieben, da die Maximalgeschwindigkeit von 150 mm/s nicht überschritten wird. Vor dem Einbau muss allerdings die Statik des Hauses geprüft werden. Auf Wunsch nehmen wir diese Prüfung bei einem Vor-Ort-Termin gerne für Sie vor.

Wir unterstützen Sie auch dabei, den richtigen Handwerker für den Deckenausschnitt zu finden. Gerne unterbreiten wir Ihnen nach einem ausführlichen Beratungsgespräch ein entsprechendes Komplettangebot.

TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit
Mehr dazu

Zertifiziert für die Bau Präqualifikation Reg.-Nr.: 010.113600
Mehr dazu

Geprüft nach den europäischen Richtlinien der EG-Baumusterprüfung

Made in Germany:
Hohe Qualität, maßgefertigt in Deutschland

Deutsche Seniorenlotse Urkunde:
Empfohlener Hersteller in der Rubrik "Plattformlifte"
Mehr dazu

Haben Sie Fragen zu sani-trans oder unseren Produkten? Wir helfen Ihnen gerne.

Rufen Sie uns an:
© 2022 | sani-trans GmbH
chevron-down